Vita
Scan4bkCarmen Daniela, im siebenbürgischen Fagaras in Rumänien geboren, begann mit fünf Jahren Klavier zu spielen. Im Alter von sieben Jahren entdeckte sie der Komponist Martian Negrea und unterstütze sie bei der Entfaltung ihres außergewöhnlichen Talents.

Bereits zehnjährig hatte sie eigene Kompositionen vorzuweisen und wurde Schülerin bei dem berühmten Komponisten Alfred Mendelsohn in Bukarest, der sie bei zahlreichen Fernsehsendungen präsentierte. Es folgten weitere Rundfunk- und Fernsehauftritte.

Ein Stipendium führte sie 1968 zu Klavier- und Kompositions-Studien nach Wien. Nach den jeweiligen Examina wirkte sie bis 1975 für zwei Jahre als Dozentin im Hauptfach Klavier am Wiener Konservatorium. Kontakte zu Claudio Arrau, Jörg Demus und Paul Badura - Skoda sowie Studien bei Viola Thern und Roland Raupenstrauch sowie an der Hochschule der Künste in Berlin bei Gerhard Puchelt und Helmut Riebensam vervollkommnten ihre Ausbildung in den Folgejahren.

Bekannt wurde sie als Gastinterpretin namhafter internationaler und nationaler Musikfestivals und durch ihr unermüdliches Engagement als Intendantin der anerkannten „Internationalen Musikfestwochen in Burgen und Schlössern“, die jährlich seit 1987 in Nordrhein-Westfalen durchgeführt werden.

Sie leitete mehrere, in der Fachwelt hochangesehene, internationale Meisterkurse in Europa und Asien. Besonders hervorzuheben ist die Aufführung des gesamten Klavierwerks von Joseph Haydn anlässlich seines 250. Geburtstages, welches innerhalb zweier einzigartiger Haydn-Interpretationskurse vorgestellt wurde. Ebensolche Bedeutung erhielt der „Bach – Händel – Scarlatti – Meisterkurs“ zum 300. Geburtstag der genannten Komponisten, dem sich ein internationaler Klavierwettbewerb anschloss.

Neben zahlreichen Aufnahmen in Rundfunk und Fernsehen hat sie unter anderem das gesamte Klavierwerk Joseph Haydns auf Schallplatte eingespielt.

In den Jahren 2006 und 2007 hat sie, als Intendantin und künstlerische Leiterin, zwei Bundesprojekte (Allegro Europa und ein Landesprojekt (Bergisches Fenster) mit großem Erfolg durchgeführt. 2008 folgten regionale Projekte. 2009 hat Carmen Daniela hauptsächlich Paul Constantinescu und Joseph Haydn gewidmet. Außerdem leitete sie Meisterkurse und Seminare in Deutschland, Kanada und Rumänien. Meisterkurse in Deutschland, Rumänien, Österreich und China stehen auch für 2010 bevor.


Zitate:

„Carmen Daniela ist nicht nur ein großes Talent, sie ist ein wahres Genie…“

Claudio Arrau, Wien 1972

„Sie verfügt über ein sicheres manuelles Können, hat Stilgefühl und ein bemerkenswertes Ausdrucksvermögen. Ihre Interpretationen, besonders romantische Klaviermusik haben Atem, Lebendigkeit und Farbe. Sie besitzt auch die Fähigkeit, größere Bögen zu spannen und größere Formen stilgerecht aufzubauen und mit musikalischem Leben zu erfüllen…“

Prof. Gerhard Puchelt, Berlin 1977

„.. eine Pianistin von internationalem Format mit einer starken schöpferischen Begabung.“

Paul Badura - Skoda, Wien 1983

„…Ihre Interpretationen auf Band zeugen von hohem pianistischen und stilistischen Können. Im Konzertsaal hat sie mit schwungvollem Elan ihr Publikum vollkommen überzeugt. Sie ist eine hochmusikalische, beschwingte Künstlerin, die Podium sowie Publikum in ihren Bann zieht…“

Prof. Einar Steen - Nökleberg, Oslo1990

„Seit geraumer Zeit verfolge ich die Karriere der Pianistin und Pädagogin Carmen Daniela. Mehrfach hatte ich die Gelegenheit, sie als ausgezeichnete Solistin, mitdenkende Kammermusikspielerin und versierte Begleiterin zu erleben. Carmen Daniela verfügt über stilvolle künstlerische Intelligenz, die sich mit einem pianistischen Farbenreichtum verbindet. Außerdem schätze ich ihre zahlreichen Schallplatteneinspielungen im Solo- und Kammermusikbereich.Carmen Daniela ist eine erfahrene Organisatorin und langjährig Leiterin der Musikfestwochen in nordrhein-westfälischen Burgen und Schlössern. Das Programm der Musikfestwochen erfordert gründliche Kenntnis in Musik- und Musikwissenschaft…“

Prof. Boris Pergamenschikow, Köln 1991

„Carmen Daniela kenne ich nicht nur als eine bemerkenswerte, ausgezeichnete Pianistin und ideale Kammermusikpartnerin, sondern auch als eine einfühlsame Pädagogin, die ihre pianistischen, methodischen und musikwissenschaftlichen Erfahrungen mit großem Erfolg bei ihren Studenten einsetzt…“

Prof. Victor Tretjakov, Bonn 2003